Manche Dinge ärgern mich. Wenn es zum Beispiel darum geht, bei Lebensmitteln vorgemacht zu bekommen, sie seien wertig und gesund. Seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, schaue ich mir die Inhaltsstoffe von Convinience-Produkten ganz genau an. Was mich ärgert ist, dass Convinience-Pestos leider zum Teil überhaupt nicht aus Olivenöl bestehen. Es wird industriell hergestelltes Sonnenblumenöl, statt dem so gesunden kaltgepressten Olivenöl verarbeitet, weil das billiger ist. Dabei ist ein Pesto so einfach und preiswert herzustellen. Für ein gutes Pesto braucht man

  • Basilikum, kann gefroren sein (ist sehr aromatisch und wird direkt nach der Ernte schockgefrostet)
  • Pinienkerne
  • Olivenöl, kaltgegpresst
  • Peccorino oder Parmesan Käse
  • Pfeffer
  • Salz
  • Chillies

Und dieses Pesto ist weder teuer, noch aufwändig herzustellen. Ich verzichte abichtlich auf Mengenangaben, denn das eigene Empfinden sollte hier die Vorherrschaft haben! Probieren Sie, bis Sie Ihr Maß finden! Die Pinienkerne werden in der Pfanne ohne Öl angeröstet, das Olivenöl, Käse und Gewürze mit dem Basilikum hinzugeben, das ganze in einem Mixer rühren und fertig ist ein hervorragendes, schmackhaftes Pesto mit hochwertigen Zutaten und dazu preiswert und gesund. Hat man zuviel davon, lässt sich Pesto hervorragend haltbar machen, indem man es in ein verschliessbares, sauberes Glas gibt und den oberen Rand mit Olivenöl bedeckt. Guten Appetit.