Was für schöne Haut gilt, lässt sich auch auf glänzendes und gesundes Haar übertragen: Wer beides haben will, der darf seinem Körper nicht nur von außen etwas Gutes tun, viel wichtiger ist eine gesunde Lebensweise und eine bewusste Ernährung. Nur so erhält der Organismus alle Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Eiweiße und Kohlenhydrate, die er benötigt. Gesunde Nahrungsmittel wirken sich positiv auf die Schönheit aus. Haarzellen teilen sich besonders aktiv im Körper. Daher müssen ihnen viele wichtige Nährstoffe zugeführt werden, die die Regeneration der Zellen unterstützen. Biotin, oft auch bezeichnet als Vitamin H, ist der wichtigste und unentbehrlichste Stoff zur Neubildung von Körper-, Haut- und Haarzellen.

Biotin und Zink sind gut für Haare

Eier, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse sind voll von Biotin. Neben Biotin benötigen Haare viel Zink, damit sie gesund und rasch wachsen können. Haarprobleme können oftmals auf einen Zinkmangel zurückgeführt werden, da es sich bei Zink um ein Spurenelement handelt, das sehr anfällig ist und vom Körper nur bedingt absorbiert werden kann. Linsen, Bohnen, Vollkornbrot, Erbsen, Spinat, Rindfleisch und Kalbsleber sind zuverlässige Zinklieferanten, die sehr gut in den täglichen Ernährungsplan integriert werden können. Als Zwischenmahlzeit bieten sich regelmäßig einige Wal- oder Cashewnüsse an, die ebenfalls eine Extraportion Zink liefern. Des Weiteren brauchen Haare viele Vitamine. Besonders die Zufuhr an Vitamin B muss gesichert sein, damit eine aktive Zellteilung gewährleistet ist. Ein Mangel an B-Vitaminen führt zu stumpfem Haar und kann im schlimmsten Fall Haarausfall begünstigen. Brokkoli, Avocados und Bananen liefern alle B-Vitamine, auf die der Körper nicht verzichten kann. Übrigens: Als Geheimtipp für schönes Haar gilt Hefe, da sie in hochdosierter Form Biotin und alle B-Vitamine enthält.

Probleme mit dem Haar?

Wer auf eine gesunde Ernährung achtet, der hat den ersten und wichtigsten Baustein für gesunde Haare gelegt. Neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gilt es ausserdem, sein Haar mit einer typgerechten Pflege auch von außen zu verwöhnen. Hierfüt gibt es Pflegespülungen und Aufbaukuren, die das Haar in vollem Glanz erstrahlen lassen.