Pilates hat in den letzten Jahren deutlich an Beliebtheit gewonnen und wird in immer mehr Studios genau wie Zuhause ausgeübt. Kein Wunder, denn Pilates wirkt entspannend und kräftigt durch verschiedene Übungen den gesamten Körper. Bei Pilates handelt es sich um ein systematisch ausgeführtes Ganzkörpertraining, welches vor allem die Bauch-, Rücken- und die Beckenbodenmuskulatur kräftigen soll. Durch diese Übungen sorgt das Training für eine geschmeidige Figur und für eine sehr gute Haltung.

Haltungsschäden wird vorgebeugt
Erfunden wurde Pilates von Joseph Hubert Pilates, welcher im Jahr 1883 in Mönchengladbach geboren wurde. Allerdings waren die Übungen früher eher unter dem Namen „contrology“ bekannt – da es sich um eine Steuerung des Körpers oder vielmehr der Muskeln durch den Geist handelt. Der Erfinder hat in den 1920er Jahren verschiedene Yogatechniken, Elemente aus dem asiatischen Kampfsport und die westliche Gymnastik in Einklang gebracht. Trainiert wird dabei auf einer Gymnastikmatte und mit kleinen Hilfsmitteln. Besonders interessant ist Pilates für alle Menschen, die Haltungsschäden vorbeugen oder bereits vorhandene bekämpfen möchten. Die Übungen sorgen nach einiger Zeit des Trainings nicht nur für stärkere Muskeln, sondern auch für eine aufrechte, korrekte Haltung im Alltag. Mit sanften Methoden werden die Muskeln aktiviert, die Atmung wird kontrolliert und so ist eine natürliche, aufrechte Haltung ein Nebeneffekt vom regelmäßigen Training.

Die Vorteile von Pilates:

  • Pilates ist eine sanfte Trainingsmethode für den ganzen Körper
  • Training der Muskeln sorgen für einen geschmeidigen Körper
  • Bessere Kontrolle der Atmung
  • Förderung einer aufrechten, natürlichen Haltung
  • Vorbeugung und Verbesserung von Haltungsschäden
  • Fokus auf die Körpermitte
  • Der Schwerpunkt der Übungen beim Pilates konzentriert sich eindeutig auf die Körpermitte. Die Tiefenmuskulatur im Becken und in der Taille wird gestärkt und so verbessert sich die Beweglichkeit. Dieser Bereich des Körpers wird auch als “Powerhouse“ bezeichnet. Gekräftigte Muskeln sorgen für eine schlankere Silhouette, die durch eine aufrechte und natürliche Haltung noch verstärkt wird. Bei den einzelnen Bewegungen wird zudem sehr viel Wert auf eine kontrollierte Atmung gelegt. Im ersten Moment mag das etwas seltsam erscheinen, doch langfristig gesehen verbessert Pilates auch die Körper- und die Atemkontrolle. In stressigen Situationen sind diese Kenntnisse dann vorteilhaft abrufbar.

    Darüber hinaus ist eine der praktischen Eigenschaften der Sportart, dass verschiedene Übungen im Alltag oder bei anderen sportlichen Aktivitäten genutzt werden können. Somit ist es nicht zwingend erforderlich, dass wöchentlich eine oder zwei Stunden ausschließlich beim Pilates verbracht werden. Insgesamt gesehen wirken Menschen, die Pilates trainieren durch die veränderte Haltung selbstbewusst, schlanker und größer – und erhalten geschmeidige und trainierte Muskeln.